Altus Flutes

Ana de la Vega

Ana de la Vega spielt eine ALTUS 1807AL (heavy wall)

"Es gab schon seit langer Zeit keine so interessante neue Solistin auf dem Gebiet der Flöte." (Naxos)

Ana fühlt sich geehrt neue Botschafterin für ALTUS´ handgemachte japanische Flöten zu sein.
Sie ist besonders beteiligt an der Veröffentlichung des neuen handgearbeiteten Modells, der ALTUS AL (1807) in "heavy wall" Ausführung. Da sie den Prototyp dieses Models bereits seit 5 Jahren spielt, freut Ana sich ganz besonders, dass dieses phänomenal fein gearbeitete Instrument für Flötisten weltweit erhältlich sein wird.

Die australische Flötistin Ana de la Vega mischt zur Zeit die klassische Musikszene auf. Ihre Debutaufnahme mit dem English Chamber Orchestra von Mozart und Myslivecek Flötenkonzerten (PENTATONE) hat weltweit ungezügelte und unvergleichliche Aufmerksamkeit erzeugt. Als Gewinnerin der Classic FM Best Albums of 2018, Amazon Best Seller No.1, NDR CD der Woche, BBC Schottland CD of the week, Classic FM Niederlande CD of the week, SR CD der Woche,
Pizzicato 5 Sterne und so fort, ist Ana heute eine der meist gefeierten und anerkannten Flötistinnen.

Ihr Debut in der Wigmore Hall wurde als "herausragend" (Classical Source) bezeichnet, Ihr Auftritt in der Cardogan Hall London als "wahre Kunstfertigkeit", und Ihr Debut in der Berliner Philharmonie als "erstklassig" bewertet.
Aktuell tritt Ana als Solistin mit dem DKO Berlin, den Trondheim Soloists, ECO, Odessa Philharmonic, Sinfonia Rotterdam, Prager Royal Philharmonic, Bremer Philharmonie und der Berliner Camerata auf.
2019 gab Sie Ihr Debut an der Hamburger Elbphilharmonie als Solistin begleitet vom English Chamber Orchestra.

Ana de la Vega hat am Conservatoire Supérieur de Paris bei Catherine Cantin, Philippe Perlot und Raymond Guiot studiert und folgt somit der großen Tradition der französischen Flötenschule.

"Ich erinnere mich lebhaft an den Moment, als eine ALTUS Flöte zum ersten mal meine Lippen berührte:
Eine ganz neue Welt tat sich für mich auf. Eine Welt der Kontraste, Farben und Verlässlichkeit.
So fein und dabei so kraftvoll, so dynamisch und dabei doch zurückhaltend, so farbenfroh und doch so raffiniert.
Ich werde immer eine ALTUS Flöte spielen, da sie wie kein anderes Instrument ist, in Bezug auf Individualität, Flexibilität und Ansprache.

Bei der "richtigen" Flöte geht es nicht so sehr darum, was sie kann, sondern was es Dir ermöglicht zu tun. Es geht darum, den richtigen Partner zu finden, der Dir erlaubt, Deine Seele auszudrücken und den idealen Klang zu realisieren und Dich dabei unterstützt, Deine Geschichte zu erzählen.

Eine ALTUS Flöte is einzigartig in Ihrer Art, die uns erlaubt eins mit Ihr zu werden."



Website:
www.anadelavega.com

ARTE TV veröffentlicht eine faszinierende Dokumentation über ALTUS Künstlerin Ana de la Vega:

Top