Altus Flutes

Metalle und Legierungen

ALTUS Querflöten Herstellung

 

Was die Entwicklung neuer Silberlegierungen und die Vorstellung neuer und einzigartiger Materialien betrifft, ist ALTUS seit mehr als zwei Jahrzehnten führend im Flötenbau. Da bei ALTUS jeder Musiker die zu seinem Spielstil passende Legierung wählen kann, ist es für ALTUS nicht mehr von Belang, Instrumente mit verschiedenen Wandstärken herzustellen. Die höhere Dichte der von ihm entwickelten Silberlegierungen und ihre besondere Zusammensetzung bieten dem Spieler eine bunte Klangfarbenpalette und optimale Ausdrucksmöglichkeiten.


Neusilber

AS-807, AS-907 sowie ALTUS Alt- und Bassflöten

Neusilber ist ein Werkstoff, der aus Kupfer, Nickel und Zink besteht. Im Flötenbau wird dieses Material seit mehr als 100 Jahren benutzt. Neusilber hat eine geringe Dichte, ist aber ein sehr hartes und daher sehr belastbares Material, was es weniger anfällig für jede Art von Beschädigung macht. Es ist preisgünstig und dennoch sehr gut geeignet für den Flötenbau. Neusilber-Instrumente haben aufgrund der geringeren Dichte dieses Metalls einen hellen und klaren Klang und begeistern durch eine sehr präzise Ansprache.

Warum kostet eine Flöte aus Neusilber von ALTUS (Modell AS-807) so viel mehr als ein Schülermodell aus Neusilber?

Alle ALTUS Flöten, ganz gleich aus welchem Material, werden komplett in Handarbeit hergestellt. Dass ein Instrument aus Neusilber ist, heißt also nicht, dass es ein Schülermodell ist. Das Material hat bestimmte Klangeigenschaften (sehr hell und klar), die eine reine Geschmackssache des Musikers sind. So ist eine Neusilberflöte von ALTUS in ihrer gesamten Verarbeitung und in ihren klanglichen Fähigkeiten (so auch die Verarbeitung des Kopfstücks) nicht minderwertiger als eine Vollsilberflöte. Aufgrund des preisgünstigeren Materials ist es eine ausgezeichnete Wahl für ein limitiertes Budget. Selbstverständlich ist die Flöte hochwertiger, als eine maschinell hergestellte Schülerflöte, denn eine ALTUS Neusilberflöte ist ein Instrument mit den typischen ALTUS Qualitäten, was Mechanik, Intonation und Klangeigenschaften betrifft.


925 Sterling Silber

AS 1007, 1207 sowie ALTUS Altflöten

Eine Silberlegierung wird in Prozent angegeben, 925er Silber hat also einen reinen Silberanteil von 92,5%. Kupferanteile und ein kleiner Bestandteil anderer Metalle härten das Material zusätzlich. Von den meisten Flötisten und Flötistinnen wird heutzutage dieses Material aufgrund seines charakteristischen Silberklanges bevorzugt. Die hohe Dichte des Materials verleiht dem Instrument einen großen, tragfähigen Ton.
Sterling Silber wird sowohl von professionellen Handwerkern als auch von Herstellern von Schülerflöten verwendet. Sterling Silber hat eine höhere Dichte als Neusilber, deshalb ist die Klangprojektion dieser Instrumente wesentlich größer.


958 Britannia Silber

AS-1107, AS-1307 and AS-1607

Seit mehr als 25 Jahren führt ALTUS die Industrie in der Verwendung von Legierungen mit einem höheren Anteil an Silber an. Dieses seltene Material mit einem Anteil von 95,8% Silber unterscheidet sich von Sterling Silber dadurch, dass es zusätzlich verschiedene härtende Elemente hat. Seit langem wird diese Legierung – mitunter wegen ihrer zinnähnlichen Dichte - zur Herstellung von edlen Essbestecken verwendet. ALTUS kreierte seine eigene 958 Legierung und entdeckte letztlich ein Edelmetall mit einer  Klangqualität, die an die Instrumente der frühen französischen Flötenbauer erinnert. Diese Legierung ermöglicht einen kräftigeren Klang, ohne dass eine stärkere Wandung notwendig ist. Instrumente aus 958 Britannia Silber bieten ein großes Obertonspektrum und eine große Resonanzkraft. Der Klang bleibt trotzdem leicht und silbrig.

Klangeigenschaften:
Instrumente aus 958 Britannia Silber bieten ein großes Obertonspektrum und eine große Resonanzkraft, der Klang bleibt trotzdem leicht und silbrig.


ALTUS Silber

AS-1807 (AL)

Durch das intensive Studium historischer französischer Flöten durch Shuichi Tanaka, Gründer der ALTUS Co. Ltd, kann ALTUS dieses außergewöhnliche Material anbieten. ALTUS Silver ist eine Silberlegierung, die neben Silber aus verschiedenen Komponenten besteht. Das Geheimnis der Zusammensetzung der Legierungen der alten französischen Meisterinstrumente (wie Louis Lot) erforschen Flötenbaumeister seit langem. Herr Tanaka hat mit der Patentierung von ALTUS Silver zu einem besonders überzeugenden Ergebnis gefunden. Die genaue Zusammensetzung des Materials ist streng geheim und wird durchaus als Krönung seines bisherigen Schaffens angesehen.
ALTUS Silver kommt Musikern mit dem Bedürfnis überdurchschnittlich ausdrucksstark und mit großer klanglicher Differenzierbarkeit zu spielen entgegen. Diese Flöte besticht durch ihren ganz persönlichen intimen, silbrigen Klang, ihren sehr eigenständigen Charakter und ihren enorm großen Klangfarbenreichtum.


ALTUS Pure Silver

AS-1407 (PSD) und AS-1707 (PS)

997 ALTUS Pure Silver ist momentan das reinste Silber (97%), aus dem Flöten gebaut werden. Lange galt diese Legierung für die Verarbeitung als zu weich, doch ALTUS hat ein neues und besonderes Verfahren entwickelt, dieses Material zu härten. Durch eine ganz spezifische Behandlung des Silbers erhält dieses edle Metall trotz seiner Reinheit eine überdurchschnittlich große Härte, so dass es inzwischen im Flötenbau nicht nur zum Bau von Rohren, sondern auch für besonders hoch beanspruchte Teile der Mechanik verwendet wird. Die große Dichte des 997 ALTUS Pure Silver bietet eine bemerkenswerte Projektionsfähigkeit und eine sehr weiche, gleichmäßige und brillante Farbgebung des Tones. Der Klang ist sehr dicht aber offen, glänzend und rund. In der Höhe klingt die Flöte fein und lieblich; die Ansprache über die ganze Skala ist leicht und direkt.


14 Karat & 18 Karat Gold

AS-5207

Die Legierung von Gold wird in Gewicht angegeben. Die Maßeinheit ist Karat, wobei 24 Karat reines Gold darstellt. Die 14K und 18K Legierungen sind der Standard beim Bau von Goldflöten. Gold ist ein edleres Metall als Silber und hat eine höhere Dichte, die ihm eine große klangliche Tragfähigkeit verleiht. Viele Musiker, die überwiegend in sehr großen Sälen konzertieren, bevorzugen diese Instrumente. Die Brillanz eines Silberinstruments und seine exakte Ansprache treten etwas zurück zugunsten eines sehr warmen und vollen Klanges. Eine Flöte aus 14 Karat Gold bietet den warmen und weichen Klang, den man von einer Goldflöte erwartet. Ein Instrument aus 18 Karat Gold bietet zusätzlich mehr Dunkelheit und Wärme in Klangfarbe.


18 Karat Vergoldung

Zusatzausstattung für die Modelle AS-1200 – 1807

Mit einer Vergoldung wird die helle und brillante Klangfarbe einer Silberflöte durch die warmen und dunklen Klangeigenschaftes des Goldes ideal ergänzt.

Der Ton gewinnt an Projektionsfähigkeit und gewinnt durch ein breites Spektrum an dunkleren Obertönen an Tiefe. Aufgrund seiner hohen Beständigkeit kann Gold auch zum Schutz einer Silberflöte dienen. Die Vergoldung bietet eine ideale Möglichkeit, mit einem relativ geringen finanziellen Aufwand den Klang einer Silberflöte zu veredeln.


Platinierung

Zusatzausstattung für die Modelle AS-1207-1807

Platin ist das momentan dichteste Material (21,5 g/cm³) im Instrumentenbau. Besonders beliebt ist dieses Material bei Orchestermusikern und Spezialisten für zeitgenössische Musik. Die Fusionierung von Platin und Silber durch die Platinierung verleiht einer Silberflöte ein mehr an Kraft und Brillanz.

Klangprojektion einer Silberflöte. Sehr klare und direkte Ansprache, dunkler Glanz und eine große Klangpräsenz zeichnen die platinierten Querflöten aus.

Top